Paranoid Park

Bild

Details

Produktionsland Frankreich/USA
Produktionsjahr 2007

Titel

Titel Sprache Land Typ
ImDB MBiz Paranoid Park DE DE
ImDB MBiz Paranoid Park DE CH
ImDB MBiz Paranoid Park XX CH Originaltitel
ImDB MBiz Paranoid Park XX DE Originaltitel

Startdatum

Startdatum Sprache Land Typ
10.04.2008 DE CH 2D
15.05.2008 DE DE 2D
07.03.2008 EN US 2D
24.10.2007 FR CH 2D
18.01.2008 IT CH 2D

Genres

Genre Land
Drama DE
Drama CH
Land/Sprache
Quelle
Beschreibung
DE/DE
EMV Langtext
Gus Van Sants Studie eines Skaters, der vom gewalttätigen Tod eines Wachmanns und sexueller Orientierungssuche belastet wird, ist eine subtile Momentaufnahme jugendlicher Erlebniswelt.

Schüler, Skaten, fast völlig ausgeblendete Eltern und erster Sex - das klingt wie ein Sequel zu "Ken Park", ist Larry-Clark-Territorium. Wo aber Clark Milieu-fixiert, realistisch, auch voyeuristisch ist, beobachtet Van Sant zurückgenommen, visuell-orientiert und künstlerisch. Die nicht linear erzählte Story folgt einer losen Dramaturgie, ist vor allem Mittel zum Eintauchen in eine Welt der Bilder, Geräusche und verwirrenden Empfindungen, die das Leben der Hauptfigur bestimmen.

In einem Brief schreibt sich der junge Alex (Newcomer Gabe Nevins) Schuldgefühle von der Seele, die ihn seit einer traumatischen Nacht belasten. Danach führt der Film zurück an die Schule, deren Korridore Alex durchschreitet wie sein introvertiertes Pendant in Van Sants "Elephant". Ein Cop befragt ihn, denn unweit des "Paranoid Park", wo sich die cooleren, am Rand der Gesellschaft lebenden Skatekids zwischen Betonröhren, Rampen und verrottenden Unterführungen messen, wurde ein Bahnwärter aufgefunden: niedergeschlagen von einem Skateboard, überrollt von einem Zug. Die Regie reicht später nach, was sich hier ereignete, beobachtet den offensichtlich involvierten Alex, wie er mit seinem Gewissen ringt und dem Wunsch, sich jemandem anzuvertrauen. Zu den getrennt lebenden Eltern hat Alex keinen Zugang. Die Distanz macht Van Sant dezent sichtbar, zeigt die Eltern meist nur in Umrissen und Bildausschnitten. Auch seiner Freundin öffnet er sich nicht, weil sie seine Veränderung nicht und ihn nur als sexuellen Erlöser wahrnimmt. Das von ihr ersehnte erste Mal inszeniert Van Sant als ernüchternde, leidenschaftslose Kapitulation - von Alex. Ein ungewöhnlicher Wechsel von traditionellen Rollen, den Van Sant nicht mit Ausrufezeichen, sondern nur mit Andeutungen erklärt.

"Paranoid Park" ist ein subtiles Puzzle, das man sich selbst zusammensetzen muss. Nie unverständlich, aber bewusst undeutlich - so wie Christopher Doyles Kamera hypnotisch mit den Skatern durch die Röhren gleitet, während Menschen und Objekte im Umfeld nur Schemen bleiben. Mit seinen authentischen, meist von Laien gespielten Kids öffnet sich "Paranoid Park" der Jugend, mit seiner Erzählweise, den atmosphärischen Bildern, in die sich Geräusche, Stimmen und ein musikalischer Mix aus Nino Rota, Beethoven und Elliot Smith mischen, ist er sehr erwachsen. In beiden Gruppen wird es wohl Ratlosigkeit und Ablehnung, aber auch Anerkennung und Bewunderung geben. kob.

CH/DE
Langtext
Gemäss eigenen Angaben ist Alex kein sehr guter Skater, trotzdem macht er sich eines Tages auf in den Paranoid Park, die berüchtigtste Skateranlage in Portland. Dort geschieht etwas Schreckliches. Alex verdrängt seine Schuld am Geschehen und weigert sich beharrlich, der Polizei bei den Ermittlungen zu helfen. Für diesen Film hat Gus Van Sant den diesjährigen Jubiläumspreis von Cannes bekommen.

DE/DE
EMV Kurztext
Atmosphärisch magische Studie eines Skaters, der versucht, eine traumatische Erfahrung zu verarbeiten.

CH/DE
Kurztext
Gemäss eigenen Angaben ist Alex kein guter Skater, trotzdem macht er sich auf in den Paranoid Park, die berüchtigtste Skateranlage in Portland. Dort geschieht etwas Schreckliches. Alex verdrängt seine Schuld am Geschehen und weigert sich beharrlich, der Polizei bei den Ermittlungen zu helfen.

DE/DE
EMV Kritik
Komplett mit Handkamera gedreht, ist der neue Film Gus Van Sants ein Blick in die Welt der Skater und einer haltlosen Jugend, die sich zurechtzufinden versucht. Die Darsteller, meist Laien, wirken authentisch, die Inszenierung ist eher künstlerisch-verträumt, als dem Realismus verpflichtet. "Paranoid Park" ist ein Puzzle, das man sich zusammensetzen muss, mager an Plot, aber mit subtilen Beobachtungen über jugendliches Erleben.

DE/DE
EMV Inhalt
Nur beim Skaten im Paranoid Park wirkt Alex glücklich. Seine Eltern hält er auf Abstand, wie auch seine Freundin, die unbedingt ihre Unschuld verlieren will. Alex ist sexuell verunsichert, emotional desorientiert und von Schuldgefühlen gequält, weil vielleicht durch ihn ein Mann zu Tode kam. In einem Brief an seine einzige Vertrauensperson, in einer Reflexion von Gedanken und Gefühlen, versucht er, seine gestörte Welt zu ordnen.

DE/DE
EDI Inhalt
Versehentlich tötet ein 16-jähriger Jugendlicher mit seinem Skateboard einen Sicherheitsbeamten. Nach anfänglichem Hadern beschließt er, die Behörden nicht über den Unfall zu informieren. Er beginnt sich in Sicherheit zu wiegen, aber sein Gewissen bereitet ihm zunehmend Schwierigkeiten. Das Mädchen Macy, das der Junge aus der Schule kennt, gibt ihm den Rat, sich das Belastende von der Seele zu schreiben. Nach dem Roman von Blake Nelson realisierte Gus Van Sant ("PARIS, JE T'AIME") einen weiteren Film, der sich mit jugendlicher Subkultur und dem Ende der Unschuld beschäftigt. Wie zuvor sein fotografisches Vorbild Larry Clark mit "Ken Park" taucht Van Sant ein in die Welt der jugendlichen Skater und befasst sich wie schon bei "Elephant" mit Fragen um Schuld und Umgang mit Schuld. Erneut arbeitet er dabei in erster Linie mit Laiendarstellern.

Mitwirkende

  Name Position Rolle
Regie      
  Gus Sant 1
Darsteller      
  Gabe Nevins 1 Alex
  Daniel Liu 2 Detective Richard Liu
  Scott Green 3 Scratch
  Jake Miller 4 Jared
  Taylor Momsen 5 Jennifer
  Lauren McKinney 6 Macy
  Grace Carter 7 Alexs Mutter
  Jay "Smay" Williamson 8 Alexs Vater
  Olivier Garnier 9 Cal
  Winfield Jackson 10 Christian
  Joe Schweitzer 11 Paul
  Dillon Hines 12 Henry
Buch      
  Gus Sant 1
Kamera      
  Christopher Doyle 1
  Kathy Li 2
Koprodukt.      
  Marin Karmitz 1
Kostüme      
  Chapin Simpson 1
Produktion      
  David Cress 1
  Nathanaël Karmitz 2
  Neil Kopp 3
  Marin Karmitz 4
Schnitt      
  Gus Sant 1
Ton      
  Leslie Shatz 1

Paranoid Park

Ein Film von Gus Van Sant

Bild

Details

Kategorie
Genres Drama
Verleih Pathé Films AG (http://www.pathefilms.ch/)
SUISA Nr. 1006.348
Produktionsland Frankreich/USA
Produktionsjahr 2007
Länge 85

Trailer

Web
Trailer

Startdatum

Startdatum Sprache Land Typ
10.04.2008 DE CH 2D
24.10.2007 FR CH 2D
18.01.2008 IT CH 2D

Beschreibung

Land/Sprache
Quelle
Beschreibung
CH/DE
Langtext
Gemäss eigenen Angaben ist Alex kein sehr guter Skater, trotzdem macht er sich eines Tages auf in den Paranoid Park, die berüchtigtste Skateranlage in Portland. Dort geschieht etwas Schreckliches. Alex verdrängt seine Schuld am Geschehen und weigert sich beharrlich, der Polizei bei den Ermittlungen zu helfen. Für diesen Film hat Gus Van Sant den diesjährigen Jubiläumspreis von Cannes bekommen.

CH/DE
Kurztext
Gemäss eigenen Angaben ist Alex kein guter Skater, trotzdem macht er sich auf in den Paranoid Park, die berüchtigtste Skateranlage in Portland. Dort geschieht etwas Schreckliches. Alex verdrängt seine Schuld am Geschehen und weigert sich beharrlich, der Polizei bei den Ermittlungen zu helfen.

Bilder (18)

Mitwirkende

  Name Position Rolle
Regie      
  Gus Sant 1
Darsteller      
  Gabe Nevins 1 Alex
  Daniel Liu 2 Detective Richard Liu
  Scott Green 3 Scratch
  Jake Miller 4 Jared
  Taylor Momsen 5 Jennifer
  Lauren McKinney 6 Macy
  Grace Carter 7 Alexs Mutter
  Jay "Smay" Williamson 8 Alexs Vater
  Olivier Garnier 9 Cal
  Winfield Jackson 10 Christian
  Joe Schweitzer 11 Paul
  Dillon Hines 12 Henry
Buch      
  Gus Sant 1
Kamera      
  Christopher Doyle 1
  Kathy Li 2
Koprodukt.      
  Marin Karmitz 1
Kostüme      
  Chapin Simpson 1
Produktion      
  David Cress 1
  Nathanaël Karmitz 2
  Neil Kopp 3
  Marin Karmitz 4
Schnitt      
  Gus Sant 1
Ton      
  Leslie Shatz 1

Paranoid Park

Ein Film von Gus Van Sant

Bild

Details

Kategorie
Genres Drama
Verleih Pathé Films AG (http://www.pathefilms.ch/)
SUISA Nr. 1006.348
Produktionsland Frankreich/USA
Produktionsjahr 2007
Länge 85

Trailer

Web
Trailer

Titel

Titel Sprache Land Typ
ImDB MBiz Paranoid Park DE CH

Startdatum

Startdatum Sprache Land Typ
10.04.2008 DE CH 2D

Beschreibung

Land/Sprache
Quelle
Beschreibung
CH/DE
Langtext
Gemäss eigenen Angaben ist Alex kein sehr guter Skater, trotzdem macht er sich eines Tages auf in den Paranoid Park, die berüchtigtste Skateranlage in Portland. Dort geschieht etwas Schreckliches. Alex verdrängt seine Schuld am Geschehen und weigert sich beharrlich, der Polizei bei den Ermittlungen zu helfen. Für diesen Film hat Gus Van Sant den diesjährigen Jubiläumspreis von Cannes bekommen.

CH/DE
Kurztext
Gemäss eigenen Angaben ist Alex kein guter Skater, trotzdem macht er sich auf in den Paranoid Park, die berüchtigtste Skateranlage in Portland. Dort geschieht etwas Schreckliches. Alex verdrängt seine Schuld am Geschehen und weigert sich beharrlich, der Polizei bei den Ermittlungen zu helfen.

Bilder (18)

Mitwirkende

  Name Position Rolle
Regie      
  Gus Sant 1
Darsteller      
  Gabe Nevins 1 Alex
  Daniel Liu 2 Detective Richard Liu
  Scott Green 3 Scratch
  Jake Miller 4 Jared
  Taylor Momsen 5 Jennifer
  Lauren McKinney 6 Macy
  Grace Carter 7 Alexs Mutter
  Jay "Smay" Williamson 8 Alexs Vater
  Olivier Garnier 9 Cal
  Winfield Jackson 10 Christian
  Joe Schweitzer 11 Paul
  Dillon Hines 12 Henry
Buch      
  Gus Sant 1
Kamera      
  Christopher Doyle 1
  Kathy Li 2
Koprodukt.      
  Marin Karmitz 1
Kostüme      
  Chapin Simpson 1
Produktion      
  David Cress 1
  Nathanaël Karmitz 2
  Neil Kopp 3
  Marin Karmitz 4
Schnitt      
  Gus Sant 1
Ton      
  Leslie Shatz 1

Paranoid Park

Ein Film von Gus Van Sant

Bild

Details

Kategorie
Genres Drama
Verleih Pathé Films AG (http://www.pathefilms.ch/)
SUISA Nr. 1006.348
Produktionsland Frankreich/USA
Produktionsjahr 2007
Länge 85

Trailer

Web
Trailer

Titel

Titel Sprache Land Typ

Startdatum

Startdatum Sprache Land Typ
24.10.2007 FR CH 2D

Beschreibung

Land/Sprache
Quelle
Beschreibung

Bilder (18)

Mitwirkende

  Name Position Rolle
Regie      
  Gus Sant 1
Darsteller      
  Gabe Nevins 1 Alex
  Daniel Liu 2 Detective Richard Liu
  Scott Green 3 Scratch
  Jake Miller 4 Jared
  Taylor Momsen 5 Jennifer
  Lauren McKinney 6 Macy
  Grace Carter 7 Alexs Mutter
  Jay "Smay" Williamson 8 Alexs Vater
  Olivier Garnier 9 Cal
  Winfield Jackson 10 Christian
  Joe Schweitzer 11 Paul
  Dillon Hines 12 Henry
Buch      
  Gus Sant 1
Kamera      
  Christopher Doyle 1
  Kathy Li 2
Koprodukt.      
  Marin Karmitz 1
Kostüme      
  Chapin Simpson 1
Produktion      
  David Cress 1
  Nathanaël Karmitz 2
  Neil Kopp 3
  Marin Karmitz 4
Schnitt      
  Gus Sant 1
Ton      
  Leslie Shatz 1

Paranoid Park

Ein Film von Gus Van Sant

Bild

Details

Kategorie
Genres Drama
Verleih Pathé Films AG (http://www.pathefilms.ch/)
SUISA Nr. 1006.348
Produktionsland Frankreich/USA
Produktionsjahr 2007
Länge 85

Trailer

Web
Trailer

Titel

Titel Sprache Land Typ

Startdatum

Startdatum Sprache Land Typ
18.01.2008 IT CH 2D

Beschreibung

Land/Sprache
Quelle
Beschreibung

Bilder (18)

Mitwirkende

  Name Position Rolle
Regie      
  Gus Sant 1
Darsteller      
  Gabe Nevins 1 Alex
  Daniel Liu 2 Detective Richard Liu
  Scott Green 3 Scratch
  Jake Miller 4 Jared
  Taylor Momsen 5 Jennifer
  Lauren McKinney 6 Macy
  Grace Carter 7 Alexs Mutter
  Jay "Smay" Williamson 8 Alexs Vater
  Olivier Garnier 9 Cal
  Winfield Jackson 10 Christian
  Joe Schweitzer 11 Paul
  Dillon Hines 12 Henry
Buch      
  Gus Sant 1
Kamera      
  Christopher Doyle 1
  Kathy Li 2
Koprodukt.      
  Marin Karmitz 1
Kostüme      
  Chapin Simpson 1
Produktion      
  David Cress 1
  Nathanaël Karmitz 2
  Neil Kopp 3
  Marin Karmitz 4
Schnitt      
  Gus Sant 1
Ton      
  Leslie Shatz 1

Paranoid Park

Bild

Details

Kategorie Spielfilm
Genres Drama
Verleih Peripher
EMV Nr. 106223
Alter/FSK 16
Produktionsland Frankreich/USA
Produktionsjahr 2007
Länge 85

Startdatum

Startdatum Sprache Land Typ
15.05.2008 DE DE 2D

Beschreibung

Land/Sprache
Quelle
Beschreibung
DE/DE
EMV Kurztext
Atmosphärisch magische Studie eines Skaters, der versucht, eine traumatische Erfahrung zu verarbeiten.

DE/DE
EMV Kritik
Komplett mit Handkamera gedreht, ist der neue Film Gus Van Sants ein Blick in die Welt der Skater und einer haltlosen Jugend, die sich zurechtzufinden versucht. Die Darsteller, meist Laien, wirken authentisch, die Inszenierung ist eher künstlerisch-verträumt, als dem Realismus verpflichtet. "Paranoid Park" ist ein Puzzle, das man sich zusammensetzen muss, mager an Plot, aber mit subtilen Beobachtungen über jugendliches Erleben.

DE/DE
EMV Inhalt
Nur beim Skaten im Paranoid Park wirkt Alex glücklich. Seine Eltern hält er auf Abstand, wie auch seine Freundin, die unbedingt ihre Unschuld verlieren will. Alex ist sexuell verunsichert, emotional desorientiert und von Schuldgefühlen gequält, weil vielleicht durch ihn ein Mann zu Tode kam. In einem Brief an seine einzige Vertrauensperson, in einer Reflexion von Gedanken und Gefühlen, versucht er, seine gestörte Welt zu ordnen.

Bilder (12)

Mitwirkende

  Name Position Rolle
Regie      
  Gus Sant 1
Darsteller      
  Gabe Nevins 1 Alex
  Daniel Liu 2 Detective Richard Liu
  Scott Green 3 Scratch
  Jake Miller 4 Jared
  Taylor Momsen 5 Jennifer
  Lauren McKinney 6 Macy
  Grace Carter 7 Alexs Mutter
  Jay "Smay" Williamson 8 Alexs Vater
  Olivier Garnier 9 Cal
  Winfield Jackson 10 Christian
  Joe Schweitzer 11 Paul
  Dillon Hines 12 Henry
Buch      
  Gus Sant 1
Kamera      
  Christopher Doyle 1
  Kathy Li 2
Koprodukt.      
  Marin Karmitz 1
Kostüme      
  Chapin Simpson 1
Produktion      
  David Cress 1
  Nathanaël Karmitz 2
  Neil Kopp 3
  Marin Karmitz 4
Schnitt      
  Gus Sant 1
Ton      
  Leslie Shatz 1

Paranoid Park

Bild

Details

Kategorie Spielfilm
Genres Drama
Verleih Peripher
EMV Nr. 106223
Alter/FSK 16
Produktionsland Frankreich/USA
Produktionsjahr 2007
Länge 85

Titel

Titel Sprache Land Typ
ImDB MBiz Paranoid Park DE DE

Startdatum

Startdatum Sprache Land Typ
15.05.2008 DE DE 2D

Beschreibung

Land/Sprache
Quelle
Beschreibung
DE/DE
EMV Kurztext
Atmosphärisch magische Studie eines Skaters, der versucht, eine traumatische Erfahrung zu verarbeiten.

DE/DE
EMV Kritik
Komplett mit Handkamera gedreht, ist der neue Film Gus Van Sants ein Blick in die Welt der Skater und einer haltlosen Jugend, die sich zurechtzufinden versucht. Die Darsteller, meist Laien, wirken authentisch, die Inszenierung ist eher künstlerisch-verträumt, als dem Realismus verpflichtet. "Paranoid Park" ist ein Puzzle, das man sich zusammensetzen muss, mager an Plot, aber mit subtilen Beobachtungen über jugendliches Erleben.

DE/DE
EMV Inhalt
Nur beim Skaten im Paranoid Park wirkt Alex glücklich. Seine Eltern hält er auf Abstand, wie auch seine Freundin, die unbedingt ihre Unschuld verlieren will. Alex ist sexuell verunsichert, emotional desorientiert und von Schuldgefühlen gequält, weil vielleicht durch ihn ein Mann zu Tode kam. In einem Brief an seine einzige Vertrauensperson, in einer Reflexion von Gedanken und Gefühlen, versucht er, seine gestörte Welt zu ordnen.

Bilder (12)

Mitwirkende

  Name Position Rolle
Regie      
  Gus Sant 1
Darsteller      
  Gabe Nevins 1 Alex
  Daniel Liu 2 Detective Richard Liu
  Scott Green 3 Scratch
  Jake Miller 4 Jared
  Taylor Momsen 5 Jennifer
  Lauren McKinney 6 Macy
  Grace Carter 7 Alexs Mutter
  Jay "Smay" Williamson 8 Alexs Vater
  Olivier Garnier 9 Cal
  Winfield Jackson 10 Christian
  Joe Schweitzer 11 Paul
  Dillon Hines 12 Henry
Buch      
  Gus Sant 1
Kamera      
  Christopher Doyle 1
  Kathy Li 2
Koprodukt.      
  Marin Karmitz 1
Kostüme      
  Chapin Simpson 1
Produktion      
  David Cress 1
  Nathanaël Karmitz 2
  Neil Kopp 3
  Marin Karmitz 4
Schnitt      
  Gus Sant 1
Ton      
  Leslie Shatz 1